Neues zum Fahrlehrer Ausbildungsbeginn ab 2018

Noch immer wird bei den Fahrlehrerlaubnissen unterschieden zwischen der Grundfahrlehrerlaubnis BE (Pkw) und den Erweiterungen A (Motorrad), CE (Lkw) und DE (BUS).

Der Gesetzgeber hat die Zugangsvoraussetzungen zu diesen Fahrlehrerlaubnissen mit Wirkung zum 01.01.2018 verändert, um so den Eintritt in den Fahrlehrerberuf zu vereinfachen.

Eignung und Zuverlässigkeit

Für den Erwerb einer Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE müssen Sie geistig, körperlich und fachlich geeignet sein. Ferner müssen sie persönlich zuverlässig sein.

Für den Nachweis Ihrer körperlichen und geistigen Eignung benötigen Sie ein ärztliches Zeugnis. Bei Vorliegen bestimmter körperlicher Einschränkungen kann Ihre zuständige Straßenverkehrsbehörde gegebenenfalls auch die Vorlage eines fachärtzlichen Gutachtens verlangen.

Ihre persönliche Zuverlässigkeit wird anhand eines Führungszeugnisses überprüft, das Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragen müssen.

Mindestalter

Das Mindestalter ist auf 21 Jahre gesenkt worden.

Allerdings können Sie bereits vor Vollendung des 21. Lebensjahres mit der Ausbildung beginnen.

In begründeten Einzelfällen kann Ihre zuständige Straßenverkehrsbehörde auch Ausnahmen vom Mindestalter genehmigen.

Vorbildung

Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht mehr erforderlich.

Es genügt nunmehr eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.

Als gleichwertige Vorbildung gelten zum Beispiel die Allgemeine Hochschulreife (Abitur), eine fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Abitur) oder auch die Fachhochschulreife (Fachabitur).

Auch bei einigen anderen Abschlüssen (wie z.B. Dienstgrad des Unteroffiziers bei der Bundeswehr) kann auf eine abgeschlossene Berufsausbildung verzichtet werden.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, helfen Ihnen unsere Ausbildungsberater gerne weiter.

Fahrerlaubnisse (Führerscheine)
Für den Erwerb einer Fahrlehrerlaubnis ist der Besitz der folgenden Fahrerlaubnisse erforderlich:

  • Fahrlehrerlaubnis BE (Grundfahrlehrerlaubnis)
    3 Jahre Besitz der Fahrerlaubnis B
  • Fahrlehrerlaubnis A (Erweiterung)
    2 Jahre Besitz der Fahrerlaubnis A2
  • Fahrlehrerlaubnis CE (Erweiterung)
    2 Jahre Besitz der Fahrerlaubnis CE

Sofern Sie noch keine 2 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis CE sind, können Sie dies wie folgt ausgleichen:

  • 6monatige hauptberufliche Tätigkeit als Führer eines Kraftfahrzeuges der Klasse CE oder
  • eine Zusatzausbildung von 60 Fahrstunden auf einem Kraftfahrzeug der Klasse CE
  • Fahrlehrerlaubnis DE (Erweiterung)
    2 Jahre Besitz der Fahrerlaubnis D

Sofern Sie noch keine 2 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis D sind, können Sie dies auch hier wie folgt ausgleichen:

  • 6monatige hauptberufliche Tätigkeit als Führer eines Kraftfahrzeuges der Klasse DE oder
  • eine Zusatzausbildung von 60 Fahrstunden auf einem Kraftfahrzeug der Klasse DE

In unserem Schulungszentrum befindet sich selbstverständlich auch eine Fahrschule. Wenn Sie für die Fahrlehrerlaubnis CE oder DE noch die Zusatzausbildung von 60 Fahrstunden benötigen, bieten wir Ihnen gerne ein günstiges „Kompaktpaket“ an, das die gewünschte praktische Ausbildung sowie die Seminarkosten für den jeweiligen Fahrlehrerlehrgang umfasst.

Um die praktische Ausbildung in unserer Fahrschule in Braunschweig in aller Ruhe durchführen zu können, empfehlen wir Ihnen dann bereits 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn anzureisen.

Fahrpraxis
Fahrpraxis ist nicht mehr erforderlich.

Eventuell erforderliche Erweiterungen der Fahrerlaubnisse

Um die fahrpraktischen Fahrlehrerprüfungen ablegen zu können, müssen Sie gegebenenfalls Ihre bereits vorhandenen Fahrerlaubnisse noch ergänzen.

Für die Ablegung der fahrpraktischen Prüfung sind folgende Fahrerlaubnisse notwendig:

 

Fahrlehrerlaubnis Fahrerlaubnis
(Führerschein)
BE BE
A A
CE CE
DE DE

Falls Sie also noch nicht im Besitz der erforderlichen Führerscheine sein sollten, so können Sie diese in unserer Fahrschule jederzeit kurzfristig vor Beginn der Ausbildung oder auch während des Lehrganges ergänzen.

Teile diese Seite mit: